Samstag, 1. Oktober 2011

Mützenvirus

Wenn das kein Mützenvirus ist, der mich zur Zeit fest im Griff hat, fress ich meine Wolle, denn sonst wird´s nicht weniger.
Eigentlich wollte ich meinen Berg an Garnen abbauen, verrringern, verstricken. Stattdessen gab´s in allen wohlbekannten Discountern um die Ecke Sockenwolle und noch andere. Vorbeischauen kann frau ja mal. Ich hatte das Gefühl, daß ich mich schon sehr beherrschte, als ein paar Packerl in meinen Einkaufskorb wanderten. Es ist die Fantasie,die frau sofort fertige Projekte ins Gehirn zaubert, und uns zum Kauf beflügelt. Zumindest bei meinen Töchtern kam die Farbe LILA sofort an, jetzt will jede wieder diese Mütze. Da der Faden für Socken bestimmt war und recht dünn war, habe ich ihn gleich doppelt genommen. Der Farbtonwechsel fasziniert und treibt einem gleichermaßen an doch noch ein paar Maschen zu häkeln. 
    
Der Farbtonwechsel eignet sich auch hervorragend für dieses:


Häkel-Rosen
Leider sieht man es auf dem Bild nicht so schön, die inneren Blütenblätter sind dunkler, nach außen werden sie immer heller. Jedes Röschen wird anders in der Farbgestaltung,
hab´natürlich noch welche auf Vorrat ;-). 
Das Kissen selbst habe ich von einer englischen Seite mit vielen, vielen Häkelmotiven. Das Übersetzen hat mir zu lang gedauert, ich versuchte es dem Bild nachzuarbeiten. Klappte ganz gut. 
Außerdem habe ich darin den Sommer eingefangen und es mit Lavendel gefüllt. Bekommt der Schwiegertiger zum Geburtstag.
Happy Birthday, liebe Helga!

Kommentare:

  1. Hi Stöpsel ;o)
    War grade mal auf Deinem Blog spazieren. Du machst schöne Sachen! Das kleine Kissen ist wundervoll.
    Ganz liebe Grüße schickt Dir aus Köln
    ute

    AntwortenLöschen
  2. Also, in Lila sieht die Mütze auch toll aus!

    Und das Lavendelkissen ist ein wunderbares schönes Geschenk! :O)

    Ich wünsch Dir eine schöne neue Woche!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen