Sonntag, 14. Oktober 2012

Altes neues Dirndl

Meine Töchter wachsen.
Und die Dirndl von der Fahnenweihe 
im letzten Jahr passen nicht mehr. 
Groß sind sie geworden. 
Eine mausert sich zur jungen Dame. 
Ich war auch einmal so schlank,
 eigentlich zu dünn damals vor 30 Jahren.
Wo sind denn die Dirndl, die ich mir für die Wies´n genäht hatte, 
als ich noch eine echte Münchnerin war? 

Ach ja hier, fröhliche Wies´n-Erinnerungen meiner 
80er Jahre.


Mmh, ob die Große da schon hineinpaßt? 
Bitte probier es doch mal an! 
Großartig. 
Kaum zu glauben, du passt hinein, es ist nur etwas zu lang! 
Ich mache dir ein neues moderneres Dirndl daraus, 
 möchtest du? 
Wie soll das denn ausschauen, ich hätte gerne eine Schnürung!

Nach vielen, vielen Stunden:
Wie gefällt dir das hier?


Das hat der Herbstwind herübergepustet, nur für dich. 




Und da ist ja auch die Froschmäulchenborte!


Und wenn du es nicht so festlich brauchst, habe ich hier noch eine "alltäglichere" Variante.


Und so wurde aus Mamas altes Dirndl ein ganz Neues.

 

Und wenn Mama nochmal Zeit findet, 
bekommt das Dirndl auch noch eine neue Bluse.

Kommentare:

  1. Schau, schau, schau - aus alt mach neu!
    Klasse, deine Tochter sieht bestimmt wunderschön aus.
    Ich mag diese Froschmäulchenborte auch so gerne, und dann noch zwei Schürzen, für jeden Anlass das Passende, das hast du super gemacht♥,
    gglg Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephanie,
    es ist wunderschön, wie Du aus Mama's altem Dirndl ein wunderschönes neues gezaubert hast!
    Und noch immer steckt es voller Erinnerungen, auch wenn es jetzt nach Aussen hin ganz anders ausschaut!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Herbsttag !
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wunderschön Deine Dirndl. Unglaublich, dass man sowas selbst nähen kann!

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen